Menschen zu versorgen, die der Pflege bedürfen, gehört inzwischen zu den herausragenden gesellschaftlichen Aufgaben. Dem wollen wir uns jeden Tag aufs Neue widmen.

Ein ganz besonderes Erlebnis war das Trauercafe im Wohnbereich 2. Nach der ökumenischen Andacht hatten die Bewohner die Gelegenheit sich von einer Langjährigen Bewohnerin, die seit dem Beginn des Seniorenzentrums in Wiehl wohnte zu verabschieden. Die Betreuungskräfte hatten in September eine Fortbildung zum Thema Sterbebegleitung. Diese Fortbildung konnte in die Tat umgesetzt werden.

Text: C. Hüftlein (SKD)



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok